+41 71 723 13 33 info@denkfit.ch      DE  |  FR

Medienspiegel

Hier finden Sie verschiedene Berichte über meine Arbeit in den Medien. Viel Vergnügen!
August 2015 | Magazin der Liechtensteiner Volksblatt AG
Gregor Loser fordert Schwerarbeit von Jugendlichen, die auf der Suche nach ihrer Berufung sind. Die Jugendlichen müssen sich fragen: «Wer bin ich? Wo liegen meine Interessen, Neigungen undiStärken? Was mache ich gerne?», unterstreicht der Kommunikationsberater und Autor des Buches «Fit für die Lehre – Tipps für den erfolgreichen Berufseinstieg».

Der Rheintaler kennt sich aus im Metier. Mit seinen Workshops begeisterte er in der Schweiz und in Österreich über 11 000 Jugendliche. Im Interview mit dem Magazin des Liechtensteiner Volksblatts spricht Gregor Loser über Schlüsselkompetenzen, Schulnoten, Absagen und über Eltern, die gerne ins Fettnäpfchen treten.
Zum Interview

Juni 2015 | perspective
Freude und Elan sind wichtig, gute Manieren ebenso: Wie die Lehrstellensuche zum Erfolg wird, erfuhren rund 50 Schülerin- nen und Schüler in Langenthal BE am Workshop «Fit für die Lehre» von Gregor Loser – organisiert und finanziert von der Förderstiftung polaris.
Zum Artikel
Januar 2015 | Bauernzeitung
Die Situation auf dem Lehrstellenmarkt ist gut. Die Zahl der offenen Lehrstellen steigt ständig an. Das ist vor allem eine Folge der kleineren Jahrgänge. Die Situation hat sich insofern geändert, als dass die Firmen vermehrt aktiv werden müssen. Sie werben immer früher, um die Lehrstellen zu besetzen.
Zum Artikel
Oktober 2014 | didacta
Wille, Bereitschaft zur Veränderung und eine gehörige Portion Eigenmotivation sind für Jugendliche nebst schulischen Qualifikationen entscheidend, um erfolgreich zu sein. Davon ist der Ostschweizer Kommunikationstrainer Gregor Loser überzeugt. In didacta erklärt er, wie man junge Menschen heute fit für die Arbeitswelt macht.
Zum Artikel
Oktober 2014 | dr Dörfler
Der Autor Gregor Loser führt auf unterhaltende Weise den Lesern seines zweiten Buches vor Augen, was ihnen jeder Künstler, Dirigent oder eben auch jeder glückliche Handwerker und Berufstätige bestätigen wird: Nur, was dich glücklich macht, wirst du dein Leben lang perfekt und mit Zufriedenheit aus- führen können. Der Autor führt vor Augen, dass alles bei einem selbst beginnt.
Zum Artikel
September 2014 | perspective
Die Fachzeitschrift Handwerk und Haushalt portraitiert «Fit für die Lehre» und «Fit für den Berufsalltag» in der Ausgabe vom September auf einer Doppelseite. Zudem können die Bücher neu auch direkt bei perspective bestellt werden.
Zum Artikel
Juni 2014 | Der Rheintaler
Gute Laune verbreitet. «Fit für den Berufsalltag» heisst das neueste Buch des Rheintaler Lehrlings- und Jugend-Trainers Gregor Loser. Wichtig seien nur drei Dinge, sagte er an der gestrigen Vernissage bei SFS: Freude, Motivation und gute Laune. Und wichtig: «Wir sind dafür selber verantwortlich.»
Zum Artikel
Januar 2014 | Radio Grischa – Interview Fit für die Lehre Teil 1

Januar 2014 | Radio Grischa – Interview Fit für die Lehre Teil 2

September 2013 | Rheintal und Wirtschaft
Erfolg beginnt bei dir selbst. Gregor Loser trinkt einen Energy-Drink, als er am Besprechungstisch in seinem Heerbrugger Büro sitzt. Nicht, dass er diesen nötig hätte. Loser ist voller Energie. Körperlich, geistig und emotional. So, wie er es in seinem Buch beschreibt, so, wie er es bereits über achttausend Schülern in der Schweiz erzählt hat.
Zum Artikel
März 2013 | perspective
Stolperfallen auf dem Weg zur Traumlehre gibt es für die Schulabgängerinnen und Schulabgänger zahlreiche – Chancen ebenfalls. Wie die Lehrstellensuche zum Erfolg wird, erfuhren Mitte März 2013 rund 30 Schülerinnen und Schüler am ersten «Fit für die Lehre»-Workshop der Förderstiftung polaris in Weinfelden (TG).
Zum Artikel
November 2012 | Radio Rottu Oberwallis

Oktober 2012 | Radio Grischa Teil 1

Oktober 2012 | Radio Grischa Teil 2

April 2012 | St. Galler Tagblatt
«Fit für die Lehre», das Buch von Gregor Loser, vermittelt lebensnahe Tipps für Lehrstellen- Suchende. Es steht auch als Beleg für die rheintal-typische, erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft. Wo Gregor Loser ist, ist auch Energie. Viel positive Energie. «Er war schon ein Energizer, als er noch an der OMR unterrichtete», …
Zum Artikel
April 2010 | Rheintaler
Fit sein für die Lehre: Dieser Anspruch gilt schon fürs Bewerben. Hilfreiche Hinweise, wie man vorgeht und auftritt, haben gestern knapp 90 Zweitklässlerinnen und Zweitklässler der Oberstufe Diepoldsau erhalten. Bereits zum dritten Mal hat in Diepoldsau der auch andernorts beliebte Anlass «Fit für die Lehre» stattgefunden …
Zum Artikel
Februar 2010 | Rheintalische Volkszeitung
Am Donnerstagabend wurde zusammen mit zahlreichen, zum Teil weit hergereisten Gästen, ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Weinkellerei Nüesch aufgeschlagen. Die Gäste waren die Ersten, die das neue Logo zu sehen bekamen. Und für einmal hiess es «Feuer entfachen statt Fässer füllen» …
Zum Artikel
Oktober 2009 | Rheintalische Volkszeitung
Der Stiftungsrat der Hans-Huber-Stiftung, Niklaus Huber, strahlte bei der Preisverleihung an die Anerkennungspreisträger gestern Abend mindestens ebenso sehr wie die Ausgezeichneten. «Offenheit, Engagement und menschliche Wärme – dies sind die Eigenschaften, die es benötigt, um Jugendlichen bei der Berufsausbildung zu helfen», erklärte er einleitend an der …
Zum Artikel
September 2009 | Rheintal und Wirtschaft
«Wir sind überzeugt davon, mit unseren Aktivitäten eine echte Dienstleistung zu erbringen», sagt AGV-Vorstandsmitglied Christian Fiechter, der seit 2002 die Arbeitsgruppe Schule und Wirtschaft leitet. «Fit für die Lehre ist zwar unsere bekannteste Veranstaltungsreihe, aber nicht unsere einzige Aktivität.» …
Zum Artikel
September 2009 | Wiler Zeitung
Auf sehr grosses Interesse stiess die Veranstaltung von Schuwi Rheintal, die sich an die Eltern von Lehrstellensuchenden richtet. Etwa 150 Erwachsene folgten den Ratschlägen, wie ihre Kinder fit für die Lehre werden. Der Verein Schuwi Rheintal engagiert sich in beispielloser Weise für Jugendliche in der Phase der Berufsfindung, indem er mit dem Workshop «Fit für die Lehre» …
Zum Artikel
September 2009 | Rheintal und Wirtschaft
«Fit für die Lehre» – Tips für Jugendliche und Eltern. Gregor Loser ist Inhaber des Instituts für Kommuni- kation und Interaktion IFKI Schweiz GmbH mit Sitz in Heerbrugg und Zürich. Im Auftrag des Arbeit- geber-Verbands des Rheintals führt der gebürtige Montlinger auch die Workshops «Fit für die Lehre» durch – und zwar für Schüler und für Eltern. …
Zum Artikel
September 2009 | Rheintal und Wirtschaft
Zum zwölften Mal verlieh die Hans Huber Stiftung Anerkennungspreise im Bereich der dualen Berufsbildung. Mit dem SFS-Lehrlingspreis wurden zudem 18 Lehrabsolventen ausgezeichnet. Die Stiftung setzt sich für die Förderung des dualen Berufsbildungssystems ein und honoriert das Wirken von Persönlichkeiten, die sich um die Aus- und Weiterbildung verdient gemacht haben. Zugleich ist es ein Anliegen der HHS …
Zum Artikel
März 2009 | Rheintaler
Die Berufswahl ist ein wegweisender Schritt im Leben eines jungen Menschen. Die Oberstufe Rebstein-Marbach zeigte Eltern, wie sie ihre Kinder dabei unterstützen können. Viele Bewerbungen wandern, kaum geöffnet, vom Schreibtisch des Personalverantwortlichen gleich wieder auf jenen des Sekretariates: zum Retournieren an den Absender. Wenn eine Bewerbung Eselsohren hat, die Seiten fleckig sind, das Begleitschreiben voller Fehler ist …
Zum Artikel
November 2008 | St. Galler Tagblatt
Wie wirkt man auf andere? Wie bereitet man eine Präsentation vor? Diese und weitere Fragen klärten Lehrlinge der Lernzentren Rheintal gestern in einem Seminar. Bunte Bälle fliegen durch die Luft. Die Teenager üben sich im Jonglieren. Trotz Konzentration: Die ledernen Kugeln klatschen immer wieder auf den Boden. «Bis heute Abend beherrscht jeder von euch diese Disziplin», verspricht Gregor Loser, Geschäftsführer …
Zum Artikel